Glossar

Begriff Beschreibung
ALU-Befestigungsnägel Die Befestigungnägel aus Aluminium dienen zur Fixierung unser Alu-Schindeln für Dach- und Fassadensysteme. Sie sorgen für den richtigen Halt und tragen
somit ihren Teil zu einer wetteresistenten Dachhaut bei.
Aluminium Aluminium ist ein silbergraues Leichtmetall, das aus Bauxit gewonnen wird und in der Natur sehr häufig vorkommt. Das robuste und formbare Material besitzt zudem die Fähigkeit der Korrisionsbeständigkeit. Zudem besitzt das Material eine Recyclingquote von über 96% und bildet somit einen Werkstoff für die Zukunft. Gerade für den Einsatz als Gebäudehülle eignen sich die effizienten und ästhetischen Lösungen aus Aluminium hervorragend.
ALU-Nieten Die Aluminiumnieten sind ein Befestigungsmaterial für unsere Verbundplatten und Dachrinnen. Sie ermöglichen eine geschickte und unauffällige Verbindung.
Architektur Das Wort Architektur (vom lateinischen architectura) bezeichnet im weitesten Sinne die handwerkliche Beschäftigung und ästhetische Auseinandersetzung des Menschen mit dem gebautem Raum. Planvolles Entwerfen, Gestalten und Konstruieren von Bauwerken ist der zentrale Inhalt der Architektur. Aluminium: Baustoff der Moderne. Aluminium erfüllt die höchsten Ansprüche an Funktion, Design und Wirtschaftlichkeit. 
Aufstockelement Das Aufstockelement wird auf Dachelemente aus Aluminium verschraubt, um Schneefangrohre auf dem Dach zu befestigen.
Ausbesserungslack Der Ausbesserungslack wird für die Beseitung von Kratzern oder kleineren Farbabplatzungen verwendet.
Bänder und Bleche Bänder und Bleche aus Aluminium sind optimale Verkleidungsmaterialien für Dach, Fassade, Vorsprüngen und Mauerabdeckungen. Auch sämtliche weitere Details können mit den Bändern und Blechen verkleidet werden.
Befestigungshaft Befestigungshafte dienen zur ordnungsgemäßen Befestigung von verschieden Schindel- und Fassadensystemen.
Befestigungsnägel Neben Schrauben und Nieten ein weiterers Befestigungselement für Dach- und Fassadenprodukte.
Belüfteter Dachaufbau Beim belüftetem Dachaufbau wird unmittelbar über der Wärmedämmung und unterhalb der Unterspannbahn eine Schicht zur Belüftung eingeplant.
Beschichtung Vorgang, bei dem auf die Oberfläche des jeweiligen Materials eine Schicht aufgetragen wird, die zum Schutz vor äußeren Einflüssen wirkt. Bei haushaut verwenden wir hauptsächlich eine PEARLS-Beschichtung, die neben ihrer einigartigen matten Struktur auch hochwertigen Schutz verspricht.
Bügelbohrvorrichtung Ermöglicht die genau Ausrcihtung der zu bohrenden Löcher in der Verbundplatte.
Holzschalung Die Holzschalung ist ein vollflächiges Unterkonstruktionssystem, das optimal für die Verkleidung von Aluminium-Prosukten geeignet ist.
Bruchdehnung Ist der Materialkennwert mit dem die Verformungsfähigkeit (Duktilität) eines Stoffes dargestellt wird.
Coil-Coating-Verfahren Methode bei der ein- oder beidseitig flache Aluminiumbänder mit Lack oder Folien beschichtet werden. Dabei wird die Beschichtung durch ein
Walzverfahren aufgetragen und bei ca. 240°C getrocknet. Da hierbei, im Gegensatz zu den klassischen Spritzverfahren, das Beschichtungsmaterial fast vollständig genutzt wird, ist dies eine sehr effiziente Methode.
Dach Die Abdeckung eines Gebäudes von oben, die die ineren Räume vor äußeren Einwirkungen schützt. Man unterscheidet grundsätzlich unter den verschiedenen Dachformen, die jeweils wiederum aus einer Dachkonstruktion und einer Dachhaut bestehen.
Dacheindeckung Äußerste Schicht eines Daches mit besonderer Bedeutung für den Widerstand gegen Wetter und Wind. Sie ist wichtiger bestandteil der Dachhaut und wird auf die Dachkonstruktion aufgetragen.
Dachentwässerung Dachentwässerungssysteme sind Konstruktion zum kontrollierten Um- und Ableiten des Regenwassers vom Dach.
Dachhaut  Ist der äußere Teil der Gebäudehülle bzw. des Daches. Man unterscheidet zwischen Dachdeckung (nicht wasserdicht) und Dachabdichtung (wasserdicht).
Dachneigung Die Dachneigung beschreibt das Gefälle einer Dachfläche.
Dachrinne Dachrinnen oder auch Regenrinnen werden an den Dachabschlüssen angebracht, um Regenwasser von der Dacheindeckung aufzufangen und abzuleiten.
Dachsicherheitshaken Befestigungsmöglichkeit, zum Anbringen von Schutzausrüstung, welche einen Sturz vom Dach verhindern soll.
Dachtraufe Die Dachtraufe wird an der gesamten Dachflächenbreite befestigt und beschriebt die Tropfkante am Dach eines Gebäudes. Dieses Traufblech leitet das Wasser vom Dach ab und wird meistens durch eine Dachrinne, die das Regenwasser auffängt, ergänzt.
Dachstühle Eine meist aus Holz gefertigte Konstruktion, welche das Dach trägt. Dieses unterschieden sich je nach bAuweise in ihrer Traglast. Bei i leichten Dachstühlen ist daruf zu achten eine leichte Dachhaut zu wählen.
Deutsches Leistensystem Die Leistentechnik ist eine Falztechnik, die sehr gute Dehnungsmöglichkeiten von Scharen ermöglicht, die Dachflächen gliedert und  interessante
Gestaltungsmöglichkeiten bietet.
Dichtbandeinlage Bei geringer Dachneigung werden Dichtbandeinlagen in der Falztechnik eingesetzt, umso einen Wasserteintreag zu verhindern.
Diffusionshemmende Schicht Die diffusionshemmende Schicht oder auch Dampfbremse ist eine Folie, die das  Eindringen von Feuchtigkeit aus den Innenräumen in die Wärmedämmung eines Gebäudes verhindert.
Doppelstehfalz Eine Falztechnik zur Verbindung von zwei Aluminiumbahnen. Siehe "Stehfalz".
Doppelter Querfalz Eine Falztechnik zur Verbindung von zwei Aluminiumbahnen. Siehe "Querfalz".
Edelstahl Festpunkthaft Festpunkthaften sind indirekte Befestigungsmittel,  die zur sicheren Befestigung von Aluminiumbahnen ermöglichen.
Edelstahl Schiebepunkthaft Sind Hafte zur indirekten Befestigung,  die eine Kontraktion der Aluminiumbahnen ermöglichen.
Einhandfederersatzbohrer Wird für die Durchbohrung der Aluminium-Verbundplatte verwendet.
Eisstopper Ist ein Schneerückhaltesystem, das vor Sachbeschädigungen durch Dachlawinen schützt.
Endboden Endstücke der Dachrinne, welche halbkreisförmig sind. Es gibt linke und rechte Endboden, wodurch die Rinnen von beiden Seiten begrenzt werden.
Endkappe First-Grat-Reiter Endverkleidung des First-Grat-Reiters.
Endplatte Bezeichnet die letzte halb Schindel-Platte, die den Dachabschluss bildet.
Entlüftungsrohr Wird zur Ableitung schädlicher Gase und unangenehmer Gerüche aus dem Haus eingesetzt. Durch das Entlüftungsrohr im Dach können dieses Gase und
Gerüche entweichen.
Fallrohreinmündung Ermöglicht die Einmündung benachbarter Anschlussleitungen in das Fallrohr.
Fallrohrschelle Halterungen für Fallrohre, welche an der Häuserwand angebracht werden.
Falzgel Gel, welches auf die Innenseite des Oberfalzes geschmiert wird, um zusätzlichen Widerstand gegen Feuchtigkeit zu verleihen.
Falz-in-Falz-System Eine Verbindungstechnik von Aluminiumschindeln zur Befestigung und zur Gewährleistung der Wasserabdichtung.
Falzklemme Verbindungsstück von Falzen zu Leitungen bzw. umgekehrt.
Falztafeln Falztafeln sind vorgefertige Aluminiumtafeln aus denen meistens Details für Dach- und Fasadenverkleidungen erstellt werden.
Falztechnik Das Erzeugen einer Knickkante mittels einer Maschine oder eines Werkzeuges, das zur Verbindung zweier Elemente verwendet wird.
Farbbeschichtet Eine zusätzliche Farbschicht, die auf die Oberfläche eines Materials aufgetragen wird und somit neue Gestaltungmöglichkeiten aufgibt.
Fassade Äußere, sichtbare Schicht eines Gebäudes, das individuell gestaltet werden kann. Die Fassade spiegelt das gesicht des Hauses wieder.
Fassadenband Aluminiumband zur Verkleidung von Details am Dach, der Fassade und Vorsprüngen.
Fassadenpaneel Kleinformatige Fassadenelemente aus Aluminium mit unregelmäßiger Kantung, die ein besonders ästhetisches Erscheinungsbild erzeugen. Die Fassadenpaneele von haushaut werden unter dem Markennamen Hauspaneel geführt.
Fassadensystem Sind unterschiedliche Konstruktionen zur Verkleidung einer Fassade.
Fenster Öffnung in einer Mauer, einem Dach oder  einem Fahrzeug, welche mit einer Glasscheibe geschlossen wird.
Festpunkthülse Wird bei der Befestigung von Verbundplatten aus Aluminium verwendet, um das Bohrloch in seiner Breite zu reduzieren.
First-Grat-Reiter Die verkleidung zwei aueinander stoßender Dachflächen.
Gebäudehülle Besteht aus allen Bauelementen eines Gebäudes, die dieses nach außen abgrenzen. Zudem ist die Gebäudehülle auch ein Schutz gegen Wetter und andere Einflüsse von außen.
Gefällestufe Bezeichnet die Abstufung innerhalb einer Dachfläche.
Haften Haften dienen zur Befestigung von Elementen für eine Dachhaut.
Hauskrawatte Ist der Markenename von haushaut für die Kombination aus Regenrinne und Fallrohr in einzigartiger PEARLS-Optik.
Hauspaneel ist der Markenname von haushaut für das Fassadenpaneel aus Aluminium in PEARLS-Optik.
Hinterlüftungsraum Ein Freiraum zwischen tragender Wand und Fassadenverkleidung, der gegen Feuchtigkeit wirkt. Wird bei vorgehängten hinterlüfteten Fassaden verwendet.
Kaltdach Auch zweischaliges Dach genannt, ist eine Dachkonstruktion, die mit einer Belüftungsschicht die Feuchtigkeit, welche durch das Gebäudeinnere hindurch
diffundiert, abtransportieren kann.
Kanada-Firstkappe Ist die Verkleidungsmöglichkeit des Firstes, passend zur Kanada-Schindel
Kanada-Schindel Ist eine Schindel von haushaut aus Aluminium, die als Bekleidungselement für Dach und Fassade eingesetzt wird. Diese besticht durch ihre schieferähnliche Optik und der 3D-Prägung in PEARLS-Optik.
Klassifizierung Einteilen und zusammenfassen von Objekten in verschiedene Klassen.
Klebeset Das haushaut-Klebeset ist ein Zubehörmateria, das zum Beispiel für das Verkleben der hauskrawatte oder auch anderem Zubehör verwendt wird.
Klempnerfachregeln Vorgeschriebene Anweisungen und Regeln für Klempnerarbeiten an Fassade und Dach. Vorgegeben von dem Zentralverband Sanitär Heizung Klima.
Korrosionsbeständigkeit Beschreibt die Reaktion eines Materials mit äußeren Einflüssen(Sauerstoff, Wasser, Säuren), die eine Veränderung des Materials verhindert.
Kupfer Ein Metall mit rötlicher Farbe, welches die größte Leitfähigkeit (Wärme und Strom) unter den Metallen besitzt.
Lackschicht Siehe "Beschichtung". Die aufgetragene Schicht besteht hierbei aus einem Lack und schützt das Material.
Laufrost Befestigte Trittflächen auf dem Dach, die es nach der Anbringung ermöglichen sich auf dem Dach bewegen zu können.
Laufroststütze Tragendes Element des Lauftrostes, das auf dem Dach befestigt wird.
Laufrostverbinder Verbindungselement zweier Laufroste.
Legierung Bei einer Legierung (vom lat. ligare = zusammenbinden/vereinigen/verbinden) handelt es sich um einen metallischen Werkstoff, welcher aus zwei oder mehreren Metallen besteht und andere Eigenschaften besitzt, als die ursprünglichen, reinen Metalle, aus denen die Legierung gemischt wurde.
Lüfterhaube Um die Dachkonstruktion vor eventuellen Schäden durch Feuchtigkeit zu schützen, werden bei Metalldächern Lüfterhauben eingesetzt. Durch diese kann die Feuchtigkeit entweichen.
Metallfassaden Beschreibt die Fassadenbekleidung, also die äußerste Schutzschicht des Gebäudes aus Metall.
Mineralischer Kern Der Mineralische Kern ist der Füllstoff einer Verbundplatte und sitzt zwischen zwei Aluminiumdecklagen. Er sorgt für eine schwere Entflammbarkeit und
ermöglichen neue Gestaltungsalternativen. 
Neubauten Hier handelt es sich um neu gebaute oder wieder errichtetes Gebäude.
Ortgangabschluss Der Ortgang bildet die Stirn des Hauses und beschreibt die seitlichen Abschlüsse der Dachfläche im Giebelbereich. So werden durch den Ortagngabschluss die Dachtraufe mit dem Dachfirst verbunden. 
Oxidschicht Eine Oxidschicht bildet sich durch eine chemische Reaktion, wenn Aluminium mit Luft in Berührung kommt. Diese Schicht schützt das Aluminium vor Witterungseinflüssen, Ozon und chemischen Einwirkungen.
PEARLS-Oberfläche Beschreibt die hochwertige und elegante Oberflächenbeschichtung der haushaut-Produkte. Es handelt sich hierbei um eine matte, haptische und im
Sonnenstand reflektierende Oberfläche.
Plattenmundstück Das Plattemundstück findet seine Verwendung bei der Monatge einer Aluminium-Verbundplatte. Hier wird es beim Setzen der Nieten verwendet, um später eine exakte Planheit jeder einzelnen Verbundplatte zu ermöglichen.
Pohl-Gruppe Die Pohl-Gruppe ist eine Unternehmensgruppe in der Metallindustrie und gehört zu den führenden Anbietern weltweit. Die Anwendungsbereiche erstrecken
sich über Fassadensysteme, Dach-, Wand- und Sicherheitssysteme, Unterkonstruktionen, Metallverarbeitung bis zu architektonischen Innovationen.
Quadrat-Schindel Die Quadrat-Schindel ist ein Produkt von haushaut, das zur Dach- und Fassadenverkleidung verwendet wird. Durch Die quadratische Form entsteht der Anblick eines schuppenartigen Gewandes.
Querfalz Bei Dacheindeckungen mit Metalltafeln werden bei flachen Dachneigungen und einer Überschreitung der Scharenlänge von 10 m Querfalze unvermeidbar. Dabei ist darauf zu achten, dass die Querfalze versetzt angeordnet werden und je nach Dachneigung verschieden angefertigt werden.
Rechteck-Schindel Bei der Rechteck-Schindel handelt es sich um eine Aluminiumschindel von haushaut. Die durch ihre gradlinige Optik besticht und sich optimal für die Dach- und Fassadenverkleidung eignet.
Regenrohrklappe Die regenrohrklappe ermöglicht das Auffangen des gesammelten Regenwassers. Das regenwasser, das durch das Fallrohr abgeleitet wird, kann durch die
eingebaute Klappe aus dem Fallrohr z.B. in eine Regentonnen abgeleitet werden.
Rinnendila Die Rinnendila ist ein einbaufertiges Dehnungselement der Dachentwässerung, das dafür sorgt, dass bei thermischen Längenänderungen ein Ausgleich
stattfindet. Hierfür wird hochelastischen und strapazierfähigen Kautschuk eingesetzt.
Rinneneinhangstutzen Rinneneinhanstutzen oder auch Rinnenkessel bezeichnen das Verbindungsstück zwischen Dachrinne und Fallrohr , sodass das Regenwasser aus der Rinne
abgeleitet werden kann.
Rinnenhalter Rinnenhalter oder auch Rinneneisen sind Befestigungselemente der Dachentwässerung. Sie bilden Die Halterung für die Dachrinne und werden am Abschluss der gesamten Dachfläche montiert.
Rinnentraufblech Siehe "Dachtraufe"
Rinnenwinkel Rinnenwinkel sind vorgefertigete Elemente der Dachrinne, die eine umlaufende Dachrinne um die Ecken eines Gebäudes ermöglichen. Diese können in unterschiedlichen Gradzahlen gefertigt werden und unterscheiden sich grundlegend zwischen Innen- und Außenwinkel.
Rohrbogen Rohrbögen sind vorgefertigte Elemente des Fallrohrs, die eine Umleitung des Regenwassers ermöglichen. Die werden z.B. bei hervorstehenden Sockeln
angewendet und können in unterschiedlichen Biegungen angefertigt werden.
Rohrdurchführungsplatte Ist eine Zubehörelement, das für die Durchführungen von Entlüfuntsrohren eingesetzt wird. 
Rohrverbinder Verbindungsstück zwischen zwei Fallrohren.
Sanierung Der Begriff Sanierung beschreibt die Wiederherstellung oder auch Modernisierung eines Bauwerks. So können Schäden behoben werden oder eine
Wertsteigerung erzielt werden.
Schare Bezeichnung von Metallbänder oder Tafeln die durch einen Querfalz miteinander verbunden sind.
Schneefangrohr Ist ein befestigetes Rohr auf der Dachfläche, das Schneelawinen von einer Dachfläche verhindern bzw. aufhalten soll.
Schneefangstütze Die Schneefangstütze bildet die Halterung von Schneefanggittern auf der Dachfläche.
Schneestopper Sind eine Art Haken, die  das Herunterfallen von Schneemassen vom Dach verhindern sollen.
Schutzfolie Die Schutzfolie wird auf farbbeschichtete Elemente aufgetragen, um die Beschichtung beim Transport und der Monatge vor kleineren Beschädigungen zu
schützen.
Schutzlack Verleiht den Material nach dem Auftragen Schutz gegenüber Temperaturbelastungen, sowie auch  Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und maschineller
Einwirkung.
Sockelknie Verbindungsstück zwischen zwei versetzt verlaufenden Fallrohren.
Solarhalter Element zur Montage von Solar- und Photovoltaikanlagen.
Spenglerschraube Im Gegensatz zu anderen Schraubenarten besitzt diese eine Dichtscheibe, welche direkt unter dem Schraubenkopf fixiert ist. Zum einen funktioniert diese als Unterlegsscheibe, zum anderen ist dies auch eine Dichtung, wodurch die Schraube wasserdicht wird.
Standrohr Ist ein Verbindungsrohr, welches das Regenwasser, welches durch ein Fallrohr  fließt, an ein Kanalgrundrohr weiterleitet.
Standrohrkappe Kreisförmige Abdeckung zwischen Fallrohr und Standrohr, welche die beiden miteinander verbindet.
Standrohrschelle Halterungen für Standrohre, welche an der Häuserwand angebracht werden.
Startplatte Beschreibt eine halbe Dachschindeln, die beim Verlegen der Schindeln einen gradlinigen Dachrandaschluss ermöglicht. Mit dieser Platte wird bei Verlegung begonnen.
Startprofil Sind Aluminiumelemente, die zur Verkleidung eines Dachrandabschlusses verwendet wird.
Startstreifen Erste Reihe der verlegten Schindel.
Stehfalz Hierbei handelt es sich um aufgekantete Scharen. Es wird zwischen einem Ober- und Unterfalz unterschieden, welche zusammen die Falzhöhe bestimmen. Bei der Ausarbeitung der Falze wird entweder als Winkelstehfalz oder Doppelstehfalz bezeichnet. Bei der Falzung  werden zunächst die Flügel der Hafte umgebogen und dann die überstehende Aufkantung umgefalzt. Wird diese Kantung ein weiteres Mal umgelegt, spricht man von einem Doppelstehfalz. Die Ausarbeitungen werden von Hand mit einem Schaleisen und einem Hammer oder mit speziellen Stehfalzmaschinen vorgenommen. 
Stoßfuge Diese Fuge befindet sich an der Sichtseite zwischen zwei Fassadenpaneelen, die in der selben Reihe neben einander liegen.
Streckgrenze Werkstoffkennwert, der definiert wie stark das Material durch Zugbeanspruchung belastet werden kann, ohne dauerhaft verformt zu sein.
Trennlage Schicht, die verschiedene Bauteile bzw. Materialien von einander kontinuirlich trennt und dafür sorgt, dass die Feuchtigkeit zwischen Metalldach und Trennlage schnell abgeleitet werden kann. So wird eine dauerhafte Belastung Metallunterseite durch Nässe vermieden und eine höhere Lebensdauer des Daches folgt als Konsequenz.
Turbolüfter Ist eine Element zur Belüftung des Firstes. Durch den Lüftungsquerschnitt entseht ein gewisser Sog, sodass Feutigkeit aus dem Dach entweichen kann.
Unbelüfteter Dachaufbau siehe "Warmdach"
Universal Klebeeinfassung Ein Element des Daches für Rohrdurchführungen.
Unterdeckbahn Die Unterdeckbahn ist eine Art Matte die als Zusatz gegen Regen- und Windeindringungen unter Dacheindeckungen aufgebracht wird.
Verbundplatte Die Aluminium-Verbundplatte ist eine Platte für die Fassadenverkleidung. Sie besteht aus drei Lagen, einem mineralischen FR-Kern, der von zwei Aluminiumdecklagen eingeschlossen wird.
VHF siehe "Vorgehängte hinterlüftete Fassade"
Vorgehängte hinterlüftete Fassade  Dabei trennt eine Luftschicht die tragenden Wände von der Außenfassade. Diese sorgt für eine ständige Durchlüftung und erlaubt zusätzlich eine geschlossene Dämmschicht an der Gebäudeaußenwand, da die Außenfassade durch die Trennung die Dämmschicht vor Feuchtigkeit und anderen Wettereinflüssen schützt.
Warmdach Auch einschaliges Dach genannt, ist eine unbelüftete Dachkonstruktion. Hierbei liegt die Dachhaut direkt auf der Dämmschicht.
Wärmedämmung Verhindert den Austausch von Wärme zwischen der Umwelt und dem Gebäudeinneren. Gute Wärmedämmung kann Heizkosten senken und
Energieverschwendung reduzieren, da weniger Wärme abgegeben wird.
Wärmeleitfähigkeit Definiert den Wärmefluss, den das getestete Material bei einem Termperaturunterschied durchlässt. Je kleiner der Wert ist, desto besser ist die Dämmfähigkeit des Materials.
Wärmedämmverbundsystem Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) sind mehrschichtige Konstellationen zur Dämmung von Gebäudewänden. Sie besteht aus einer festgelegten Formation. von Befestigungart, der Dämmung, der Putzträgerschicht und dem Putz.
Wasserfangkasten Ist das Verbindungstück zwischen Dachrinne und Regenfallrohr. Von der Dachrinne fließt der Niederschlag in den Wasserfangkasten wird dort gesammelt und anschließend kontrolliert in das Regenfallrohr abgeleitet.
WDVS siehe "Wärmeverbundsystem"
Winkelstehfalz Ist eine Ausarbeitungsmethode der Falze. Hier werden die Überstände der Hafte umgelegt und die sich daraus ergebenden Aufkantungen einmal umgefalzt.
Zink Zink ist ein bläulich-weißes, sprödes und unedles Übergangsmetall, dass durch das Verzinken von Stahl- und Eisenteile als Korrisionsschutz verwendet wird.
Zubehörband Mit dem Zubehörband von haushaut können Sie sämtliche Details an dem gebaäude mit Aluminiumverkleiden.
Zugfestigkeit Die Zugfestigkeit ist ein Werkstoffmerkmal, das aussagt, wie stark ein Werkstoff maximal belastbar ist.
Zweischichteinbrennlackierung Dient dazu das Material vor Witterungseinflüssen und Temperaturschwankungen zu schützen. Dazu wird flüssiger Lack in einem Walzverfahren aufgetragen, welcher hart und beständig wird, sobald große Hitze auf ihn einwirkt. Der Walzvorgang wird wiederholt.
Zwischensparrendämmung Hier wird der ausgewählte Dämmstoff  von innen in die Zwischenräume der vorhnaden Sparren geklemmt um so vor Wärmeverlust zu schützen.